Wasserströme in der Wüste – Weltgebetstag von Frauen aus Ägypten wird in Konz gefeiert

Konz – Am Freitag, den 7. März 2014, feiern Menschen rund um den Erdball Gottesdienste zum Weltgebetstag. Der ökumenische Gottesdienst in Konz findet um 18 Uhr statt in der Evangelischen Kirche Konz, Karthäuser Straße 153, 54329 Konz. Anschließend werden die Gottesdienst-Besucherinnen und -Besucher ins Gemeindehaus eingeladen zu gemeinschaftlichen Gesprächen.

Titelbild zum Weltgebetstag 2014 „Wasserströme in der Wüste“, Souad Abdelrasoul/ Ägypten, © WGT e.V. (300 dpi) // Frei downloadbar unter: www.weltgebetstag.de

Weltweit engagieren sich Menschen in der ökumenischen Basisbewegung „Weltgebetstag“ für globale Solidarität und die Menschenrechte von Frauen und Mädchen. „Wir loben Gott, dass die Ägypterinnen und Ägypter sich trotz allem miteinander verbunden fühlen: nicht nur Christinnen und Christen unterschiedlicher Konfessionen, sondern auch die christliche Bevölkerung und die vielen moderaten Muslime. Gemeinsam hoffen wir auf Gleichheit und Gerechtigkeit für alle Menschen in Ägypten!“ so die eindrückliche Botschaft von Mary Massoud, einer der Weltgebetstags-Frauen aus Ägypten. Allein in Deutschland werden hunderttausende Gottesdienst-Besucherinnen und -Besucher erwartet, die sich dieser Hoffnung anschließen. Für alle Menschen in Ägypten – ob christlich oder muslimisch – „sollen sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste“ (Bibelstelle: Jes 41,18ff.).

Weitere Informationen bei Ursula Kopp, Telefon: 06501 2793, Email: kopp.konz@ekkt.de.