Was ist Diakonie? – ein Bericht aus der Konfirmandenarbeit

Ende Januar haben die Konfirmandinnen und Konfirmanden sich zum Diakonie-Wochenende getroffen. Was ist Diakonie? In welche Notsituationen können Menschen geraten, wie kann ihnen geholfen werden, welche professionellen Hilfe-Angebote gibt es?

Mr. Nico / photocase.com

Nach einem theoretischen Einstieg stand am Samstag zunächst ein Besuch bei der Tafel in Karthaus auf dem Programm. Dort konnten wir erfahren, dass der Bedarf immer größer wird und junge wie alte Menschen kommen. Anschließend waren wir zu Gast im Seniorenhaus Zur Buche auf Roscheid. Wir schauten uns die Räumlichkeiten an und Frau Undine von Oesen, die Betreuungsleitung, erzählte unter anderem von den vielen Arbeitsbereichen und den Besonderheiten bei einer Demenzerkrankung.

Am Sonntag haben wir uns die Geschichte vom barmherzigen Samariter näher angeschaut und darauf aufbauend den  Gottesdienst am Abend vorbereitet. Es wurde geräumt, dekoriert, geprobt, fotografiert und gebacken. Schließlich endete das Wochenende mit einem von den Konfirmanden mitgestalteten Gottesdienst. Julia Daut