Zwischen Halloween und Reformationstag – „ChurchNight“ am 31. Oktober um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Saarburg

Am 31. Oktober ist… Na? Es hängt vermutlich von Lebensalter und vom Grad kirchlicher Sozialisation ab, ob einem da zunächst der „Reformationstag“ oder „Halloween“ kommt. Beides ist richtig. Während man sich mancherorts noch ziemlich über den amerikanischen Grusel-Import ärgert, haben findige Württemberger die Doppelbelegung des protestantischen Feiertages kreativ verarbeitet und haben die Idee der „ChurchNight“ ersonnen. Ein Team aus den Kirchengemeinden Konz, Saarburg sowie der Evangelischen Studierendengemeinde Trier (ESG) hat diese Idee aufgegriffen und veranstaltet am Freitag, 31. Oktober 2014 um 18 Uhr eine „ChurchNight“ in der Evangelischen Kirche Saarburg, Schlossberg 11, 54439 Saarburg.

tundkadrian / photocase.de

Die Saarburger Veranstaltung dreht sich um das Thema „Reformation und Politik“. Damit nehmen die Organisatoren das Jahresthema 2014 der Reformationsdekade auf. Im Jahr 2017 jährt sich zum 500. Mal die Reformation und der legendäre Thesenanschlag Martin Luthers. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat vorgeschlagen, auf dem Weg dahin in jedem Jahr ein Jahresthema zu behandeln.

Mehr als 100.000 vor allem junge Besucher werden auch in diesem Jahr in ganz Deutschland erwartet zu rund 1000 „ChurchNight“-Veranstaltungen im In- und Ausland. Im Internet: http://www.churchnight.de