Ökumenischer Gottesdienst für die Opfer von Krieg und Flucht in Hermeskeil

Hermeskeil – In diesem Mai jährt sich zum 70. Mal das Ende des 2. Weltkriegs und weiterhin sind Menschen auf der Flucht vor dem Terror der Kriege und Bürgerkriege und menschenverachtender politischer Verhältnisse in vielen Ländern der Welt. Abertausende kommen bei der Flucht über das Mittelmeer zu Tode. Weiterhin löst Woche für Woche eine Horrormeldung die nächste ab.

(c) fotolia.com - david19771

Damit Empörung über die weltweite Situation und Anteilnahme am Schicksal der bedrohten Menschen nicht der Routine weicht, auch wenn ernstzunehmende Lösungsvorschläge nicht in Sicht sind, laden Pfarrerin Heike Diederich, Evangelische Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch, Dechant Clemens Grünebach, Pfarreiengemeinschaft Hermeskeil, sowie Mitglieder des Presbyteriums Christen aller Konfessionen am Sonntag, 31. Mai 2015, um 17.00 Uhr in der Evangelischen Kirche zu Hermeskeil zum ökumenischen Gottesdienst für die Opfer von Krieg und Flucht ein. Die Predigt wird der kürzlich eingeführte Pfarrer für die Arbeit mit Flüchtlingen im Kirchenkreis Trier, Christoph König, halten. An der Orgel ist Dekanatskantor Laurentius Lauterbach zu hören. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Weitere Informationen:
Evangelische Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch
Gemeindebüro
Saarstr. 35
54411 Hermeskeil
Telefon 06503 8639
Fax 06503 6085
hermeskeil@ekkt.de