Feiern, wählen und kubanisches Essen – Einstimmung auf den Weltgebetstag 2016

Konz – Die Evangelische Kirchengemeinde Konz lädt ein zu vollem Programm am Sonntag, 14. Februar 2016 in und um die Evangelische Kirche Konz-Karthaus, Karthäuser Straße 153, 54329 Konz. Los geht es um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Von 12 bis 15 Uhr ist das Wahllokal für die Presbyteriumswahl im Evangelischen Gemeindehaus geöffnet. Ab etwa 12 Uhr gibt es ein Mittagessen mit kubanischen Spezialitäten. Denn Kuba ist im Jahr 2016 das Schwerpunktland des Weltgebetstags, auf den die ganze Veranstaltung hinweisen will. Es schließt sich ein Vortrag mit Bilderschau an, der über Landschaft, Kultur und Geschichte Kubas sowie die aktuelle politische und wirtschaftliche Situation informiert. Wer so lange verweilt hat, bekommt die süßen kubanischen Nachtischspezialitäten zu kosten.

(c) fotolia.com - Gundolf Renze

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen Gruppen den Weltgebetstag.

Am 4. März 2016 findet dann in Konz der ökumenische Gottesdienst zum Weltgebetstag um 18 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus statt.

Kuba ist im Jahr 2016 das Schwerpunktland des Weltgebetstags. Die größte und bevölkerungsreichste Karibikinsel steht im Mittelpunkt, wenn am Freitag, dem 4. März 2016, Gemeinden rund um den Erdball Weltgebetstag feiern. Texte, Lieder und Gebete dafür haben über 20 kubanische Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen ausgewählt. Unter dem Titel „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ erzählen sie von ihren Sorgen und Hoffnungen angesichts der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche in ihrem Land.

Von der „schönsten Insel, die Menschenaugen jemals erblickten“ schwärmte Christoph Kolumbus, als er 1492 im heutigen Kuba an Land ging. Mit subtropischem Klima, weiten Stränden und ihren Tabak- und Zuckerrohrplantagen ist die Insel ein Natur- und Urlaubsparadies. Ihre 500-jährige Zuwanderungsgeschichte hat eine kulturell und religiös vielfältige Bevölkerung geschaffen. Aber nicht erst seit dem Beginn der Annäherung zu den USA Ende 2014 ist Kuba auch ein Land im Umbruch.

Weitere Informationen:
Gemeindebüro Evangelische Kirchengemeinde Konz
Karthäuser Str. 151
54329 Konz
Telefon 06501 2394
Fax 06501 6039765
konz@ekkt.de
Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 11-14 Uhr
www.evangelisch-konz.de