Stille und Gebet für Syrien in der Evangelischen Kirche

Wie überall in Rheinland-Pfalz wurde auch in Konz am 30.11.2016 eine Schweigeminute und ein Friedensgebet für die Kriegsopfer in Syrien gehalten. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte dazu aufgerufen, an diesem Tag um 15 Uhr im ganzen Land innzuhalten und an die Menschen in Syrien zu erinnern.

In der Evangelischen Kirche zu Konz-Karthaus hielt Pfarrer Christoph König von der Flüchtlingsberatung des Evangelischen Kirchenkreises Trier ein Liturgisches Friedensgebet mit Texten aus Psalm 102 sowie Adventsliedern, die die Hoffnung auf Frieden und Heil zum Ausdruck bringen. Unterstützt wurde er von Patricia Schmidt-Luxa von der Fachberatung des Diakonischen Werks und Frau Shaker als Übersetzerin.

An der gut besuchten Andacht nahmen unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit auch die regelmäßigen Besucher des Café Hilfreich teil, das seit über einem Jahr ein Ort der interkulturellen Begegnung und Zusammenarbeit in der Kirchengemeinde ist.

1.12.2016, dwr