Was ist denn fair? – Thementag rund um die Philippinen

Konz – Die Evangelische Kirchengemeinde Konz lädt herzlich ein zu einem Thementag rund um die Philippinen, das Schwerpunktland des diesjährigen Weltgebetstags. Im Familiengottesdienst am Sonntag, 19. Februar 2017 um 11 Uhr geht es zunächst um das Weltgebetstags-Thema „Was ist denn fair?“ Anschließend gibt es ab ca. 12 Uhr ein gemeinsames Mittagessen mit Spezialitäten von den Philippinen. Ein Bildervortrag informiert schließlich nach dem Essen über Geschichte, Kultur und Landschaft des Inselstaats im Westpazifik, der zu den artenreichsten Regionen der Erde gehört. Der Ökumenische Gottesdienst zum Weltgebetstag findet dann am Freitag, 3. März 2017 um 18 Uhr ebenfalls in der Evangelischen Kirche zu Konz-Karthaus statt.

© Alexander Ozerov - Fotolia.com

Die gesamte Inselgruppe zeichnet sich durch eine Vielfalt an Völkern, Kulturen und Sprachen aus. Trotz ihres Reichtums an natürlichen Ressourcen und Bodenschätzen prägt eine krasse soziale Ungleichheit die Philippinen. Die meisten der rund 100 Millionen Einwohner profitieren nicht vom wirtschaftlichen Wachstum. Auf dem Land haben wenige Großgrundbesitzer das Sagen, während die Masse der Kleinbauern kein eigenes Land besitzt. Die Wurzeln dieser Ungleichheit gehen zurück bis in die 330jährige spanische Kolonialzeit. Wer sich heute für Menschenrechte, Umweltschutz, Landreformen oder die Rechte der indigenen Bevölkerung engagiert, lebt oft gefährlich.

Auf der Suche nach Perspektiven zieht es viele Filipinas und Filipinos in die 17-Millionen-Metropolregion Manila. Rund 1,6 Millionen wandern Jahr für Jahr ins Ausland ab und schuften als Hausangestellte, Krankenpfleger oder Schiffspersonal in Saudi-Arabien, den USA, Europa, Hongkong oder Singapur. Ihre Überweisungen sichern den Familien das Überleben, doch viele der Frauen zahlen einen hohen Preis: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, körperliche und sexuelle Gewalt.

Der Weltgebetstag der philippinischen Christinnen ermutigt zum Einsatz für eine gerechte Welt. Ein Zeichen dafür sind die Kollekten der Gottesdienste in Deutschland, die Frauen- und Mädchenprojekte weltweit unterstützen. Darunter sind acht Partnerorganisationen auf den Philippinen, die sich u.a. für politische und gesellschaftliche Beteiligung sowie die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Kinder engagieren.

Weitere Informationen: https://www.weltgebetstag.de/service/downloads