Sommergottesdienste - Ein neuer Gottesdienstplan für die Region

Die Pfarrstelleninhaber der Gemeinden Konz (Anna Peters/Christoph Urban), Saarburg (Peter Winter) und Hermeskeil-Züsch (Heike Diederich) vertreten sich gegenseitig in Urlaubs-, Abwesenheits- und dienstfreien Zeiten. So sieht es das Regionen-Modell des Evangelischen Kirchenkreises Trier vor. Zusätzlich dazu ist Pfarrer Christoph König mit einer halben Stelle für Vertretungen in unserer Region Saar-Hunsrück tätig.

Foto: se.scho / photocase.de

Wir haben dazu bereits in den vergangenen Jahren eine gemeinsame Dienst- und Gottesdienstplanung in der Region erarbeitet und beständig weiterentwickelt. Neben kleineren Problemen, die wir lösen konnten, kam es immer wieder in den Sommerferien zu Engpässen, so dass Gottesdienste mangels Liturg/in ausfallen mussten.Für dieses Jahr wollen wir ein Sommerferien-Modell erproben, das im Zweifelsfall einer diensthabenden Pfarrerin/einem diensthabenden Pfarrer ermöglicht, alle Gottesdienste in der Region abzudecken. Das funktioniert bei den drei entlegenen Einzelpfarrstellen mit Gottesdiensten sämtlich am Sonntagmorgen nur über eine Flexibilisierung der Zeiten. Wir sehen jeweils an einem Wochenende einen Gottesdienst am Samstag um 18 Uhr vor, einen zweiten am Sonntag um 10 Uhr sowie einen dritten am Sonntag um 18 Uhr. Die unterschiedlichen Zeiten sollen gleichmäßig über die drei Gemeinden verteilt werden. Genaueres kann man dem Kalender entnehmen.Wir freuen uns über Rückmeldungen, wenn wir uns nach den Ferien wiedersehen.Pfarrer Christoph Urban